Sie befinden sich hier: friedrichsbau-freiburg.de / Geschichte

Geschichte des Hauses

Seit seiner Eröffnung 1906 spielt der Friedrichsbau eine wichtige Rolle im gesellschaftlichen und kulturellen Leben der Stadt Freiburg.

Um das „Kaffeehaus“ gruppierten sich Geschäfte, ein großer Saal für Kulturveranstaltungen und das heute noch existierende Lichtspielhaus. Nach seiner Nutzung als Rundfunkstudio des SWR und später als Offizierskasino der Franzosen wurde das Gebäude 1987 zum modernen Tagungs- und Veranstaltungsort umgebaut. 

1998 übernahm Gutmann Events, die Veranstaltungsfirma der Tanzschule Gutmann, 
als Teil-, ab 2005 dann als Hauptmieter die Bewirtschaftung des Friedrichsbaus.

 

Weitere ausführliche Informationen finden Sie HIER.